headerimage
Aktuelles
teaserimage

Mit Kochmütze und Sparschäler

KURS In der Metzgerei Jacobs erfahren Vorschulkinder einiges über gesunde Ernährung.

Kochbücher gehen wie geschnitten Brot, TV-Konsumenten haben die freie Auswahl, Zeitungen drucken regelmäßig Rez

Weiterlesen

teaserimage

Neue Küche im alten Haus

METZGEREI JACOBS Solingens ältester Fleischereibetrieb hat sich innerhalb des Hauses vergrößert.

Der Edelstahl glänzt, der Kühlschrank mit automatischer Türöffnung summt bereits, die gesamte Küche erstrahlt in hellem Licht. Der Herd mit vier Kochstellen und die zwei Konvektomaten daneben warten nur darauf, endlich ben

Weiterlesen

Mit Kochmütze und Sparschäler

KURS In der Metzgerei Jacobs erfahren Vorschulkinder einiges über gesunde Ernährung.

Kochbücher gehen wie geschnitten Brot, TV-Konsumenten haben die freie Auswahl, Zeitungen drucken regelmäßig Rezept-Tipps - das Thema Ernährung ist omnipräsent. Und sobald es auch noch um gesunde Kost geht, spitzen alle die Ohren. „Damit kann man gar nicht früh genug anfangen“, glaubt auch Roland Westphal. Der Geschäftsführer der hiesigen Kreishandwerkerschaft schaute acht Jungen und Mädchen des evangelischen Kindergartens Gräfrath über die Schulter. Die Nachwuchs-Köche waren einer Einladung von Robert Jacobs gefolgt, dem Obermeister der Fleischerinnung, dessen Sohn Rudolf die Gräfrather Traditions-Metzgerei nebst Catering-Service in der Straße In der Freiheit führt.

Die Kinder schälten fleißig Möhren und Kartoffeln

Frisch zubereitetes Gemüse dürfe auf keinem Speiseplan fehlen, betont Jacobs Senior. „Fleisch muss nicht jeden Tag sein.“ Entsprechend machten sich die Vorschulkinder an die Arbeit. Möhren und Kartoffeln mussten kochfertig vorbereitet werden. Die Sparschäler kreisten und bis auf eine Ausnahme floss auch kein Blut. „Jetzt gibt es doch Gemüse mit Einlage“, scherzte Kindergärtnerin Edith Bruckhaus, die heute ihren 56. Geburtstag feiert und schon 36 Jahre in der Gräfrather Einrichtung arbeitet. „Rudolf Jacobs war auch bei uns.“

Marius (6) hat, wie er berichtet, keine Koch-Erfahrung. „Zuhause helfe ich nur beim Backen.“ Edith Bruckhaus ergänzt aber, dass freitags immer gemeinsam Obstsalat zubereitet werde. Überhaupt spiele Ernährung eine wichtige Rolle im Kindergarten. „Die Kinder sollen gesundes Frühstück mitbringen.“ Süßigkeiten würden nicht gerne gesehen, dafür mittags im Wechsel vegetarische Gerichte sowie Speisen mit Fleisch oder Fisch serviert. Zum Abschluss des kleinen Kochkurses tischte der Gastgeber auf. Er hatte das Möhrengemüse aber bereits vorab zubereitet. „Das hätten wir in der Kürze der Zeit nicht geschafft.“ lc

Quelle: Solinger Tageblatt